Nachrichten & Ereignisse

CUMMINS ALLISON STELLT JETSCAN IFX® VOR – DIE HIGH SPEED-LÖSUNG ZUR VERARBEITUNG VON BANKNOTEN FÜR EINEN ERWEITERTEN KUNDENKREIS


 

 

Die Gerätereihe JetScan iFX® i100 sind die weltweit am schnellsten und genauesten arbeitenden Banknotenscanner. Sie verfügen über eine überlegene Falschgelderkennung für eine Vielzahl von Währungen aus der ganzen Welt.

 

19. APRIL 2012– COVENTRY, GROßBRITANNIEN — Cummins Allison, der Technologieführer und Lieferant von Lösungen für die Münz-, Scheck- und Banknotenhantierung hat seine Gerätereihe JetScan iFX i100 vorgestellt. Es handelt sich um Tischgeräte die Anwendungslösungen für alle Arten und Anforderungen der Verarbeitung von Banknoten bieten. Das Gerät scannt Banknoten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1200 Geldscheinen pro Minute und bietet neben der Verarbeitung von US-$- und CAN-$-Banknoten auch Währungssätze für englische Pfund (GBP), Euro (EUR) und türkische Lira (TRY) an. Betriebe mit Bargeldhantierung können jetzt von den branchenweit einmaligen Vorteilen der schnellsten Geldscheinverarbeitung, dem höchsten Grad der Falschgelderkennung und der niedrigsten Rate abgewiesener Geldscheine profitieren.


JetScan iFX i100 ist die erste Gerätereihe von Banknotenscanner-Tischgeräten die Seriennummern mit höchster Geschwindigkeit erfasst und Daten sofort in der Datenbank abspeichert. So kann der JetScan iFX i100 z. B. die Verarbeitung und Dokumentation von Banknoten für Zwecke der Strafverfolgung entscheidend verbessern. Nur Cummins Allison bietet ein komplettes Hantierungssystem das Banknoten schnell zählt und dabei Bildauszüge und Seriennummern erfasst - und das auch bei gemischten Banknoten in Sekundenschnelle.


Andy Crowson, der Geschäftsführer von Cummins Allison in Großbritannien sagt dazu folgendes: „Der JetScan iFX ist ein hochinteressantes, neues Produkt das wir jetzt in Großbritannien, Irland, dem übrigen Europa und Asien im Markt einführen. Seine höhere Genauigkeit, verbesserte Falschgelderkennung und die zusätzliche Erfassung von Seriennummern - das alles sind Eigenschaften die auf großes Interesse bei unseren Kunden stoßen werden. Dieses neue Produkt ist ein weiterer Meilenstein in unserer langjährigen Tradition der Entwicklung von neuen, die Spielregeln der gesamten Branche verändernden, Technologien“. Der JetScan iFX i100 baut auf der neuen, revolutionären Plattform auf die Cummins Allison für die Dokumentenerfassung und –verarbeitung entwickelt hat und die verbesserte Möglichkeiten für den Prozess der Banknotenhantierung bietet. Mit dem JetScan iFX werden Dokumente schneller, mit höherer Genauigkeit und mit weniger Unterbrechungen verarbeitet und so wird eine unschlagbare Produktivität sichergestellt.


Nach den Aussagen von Andy Crowson wird die JetScan iFX Produktreihe auch weiterhin mit interessanten Neuerungen aufwarten. „Es handelt sich um das erste Produkt einer ganzen Serie von Neuentwicklungen die auf einer gemeinsamen Technologieplattform aufbauen und zukünftige Produktweiterentwicklungen ermöglichen. Diese Technologie bereitet den Weg für eine ganze Familie von JetScan iFX-Geräten".


Mehr Information über den neuen JetScan iFX erhalten Sie unter http://www.cumminsallison.de/banknotenverarbeitung/jetscan_1pifx.htm.


Über Cummins Allison


Cummins Allison ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung von Technologien für das Zählen, Sortieren und Prüfen von Banknoten und Münzen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in den USA und blickt auf mehr als hundert Jahre Technologieführerschaft und Produktinnovationen zurück. Zu seinen Kunden zählen heute die meisten Finanzunternehmen auf der Welt sowie Einzelhandelsunternehmen, Casinos, Strafverfolgungsbehörden und sonstige Behörden/Regierungsstellen. Das Unternehmen besitzt mehr als 300 US-Patente und die Investitionen in Forschung und Entwicklung sind doppelt so hoch wie der branchenübliche Durchschnitt. Die Zentrale von Cummins Allison befindet sich in der Nähe von Chicago, Illinois, und Forschungs- und Entwicklungszentren befinden sich in der Nähe von San Diego, Kalifornien, und in Philadelphia, Pennsylvania. Das Unternehmen hat hundertprozentige Tochtergesellschaften in Kanada, Großbritannien, Irland, Deutschland und Frankreich. Cummins Allison unterhält ein umfassendes Vertriebs- und Servicenetz an mehr als 50 Standorten in Nordamerika und wird durch Vertretungen in über 70 Ländern weltweit repräsentiert. Besuchern Sie cumminsallison.com wenn Sie weitere Information erhalten möchten.

 

Kontakte


Carol Moore – Vice President Marketing

Cummins-Allison Corp

Tel.: 001-847-759-6403

moorec@cumminsallison.com

 

Ian Clay

Technical Publicity Ltd.

Tel.: 0044 (0) 1582 390980

iclay@technical-group.com