Nachrichten & Ereignisse

Die inneren Werte zahlen:Lebensmittelhandler, die Selbstbedienungs-Munztechnik in Betracht ziehen, muussen Genauigkeit und Zuverlassigkeit im Blick haben

 

Es wird dringlicher, Geschäfte weiterhin zentral im Bewusstsein von Käufern zu halten. Das gilt insbesondere angesichts nicht-traditioneller Wettbewerber. Viele Lebensmittelhändler suchen deshalb nach Möglichkeiten, sich durch zusätzlichen Service abzuheben.

Selbstbedienungs-Münzzählmaschinen bieten Gelegenheit, genau diese Differenzierung zu erreichen. Maschinen, die schnell, genau und kundenfreundlich und mit minimalen Ausfallzeiten arbeiten, werden für Kundenbindung und das Anziehen neuer Kunden eingesetzt. Sie sorgen außerdem für häufigere Besuche – und Einkäufe.

Cummins Allison, der führende Innovator und Anbieter von Technologie für Münz-, Papiergeld- und Scheckverarbeitung, beschreibt die drei gängigen Münzverarbeitungstechnologien, die in Selbstbedienungs-Münzgeräten heute eingesetzt werden. Es ist entscheidend, die Arbeitsweise dieser Technologien zu verstehen, wenn man ein erfolgreiches und profitables Programm für die Münzeinlösung umsetzen möchte.

Es zählt, was in der Maschine ist

Wenn es um SB-Münzmaschinen geht, zählt buchstäblich, was drin ist. Obwohl die Maschinen grundsätzlich dem gleichen Zweck dienen – Prüfen auf Echtheit, Stückeln und Sortieren –, kann die Art und Weise, wie die Münzen verarbeitet werden, stark variieren. Diese Variationen können sich auf die Genauigkeit der Maschinen und ihre Zuverlässigkeit auswirken.

Hier kann ein genauer Blick auf die Technologie im Innern Ihr Geschäft schon im Vorfeld auf Probleme wie Ungenauigkeit und Ausfallzeiten der Maschinen aufmerksam machen. Wenn Sie einen detaillierteren Überblick – und Bilder – dieser Technologien wünschen, klicken Sie hier.

  1. Schienensortiertechnik Die am weitesten verbreitete, heute in Selbstbedienungs-Münzzählmaschinen eingesetzte Technologie Im Falle eines Schienensortierers – der heute am weitesten verbreiteten Technologie bei SB-Münzzählern – werden die Münzen mithilfe eines rotierenden Rades ausgerichtet und mittels Schwerkraft entlang einer schmalen Schiene an ihrem Randbereich befördert. Anschließend läuft jede Münze an einem Detektor vorbei, wo sie gezählt und entsprechend der Stückelung sortiert wird. Schienensortierer verarbeiten Münzen typischerweise mit Geschwindigkeiten von 600 bis 900 Münzen pro Minute.
  2.  
    1. Vorteile: Die einfache Konstruktion macht diese Maschinen günstig in der Anschaffung und einfach im Unterhalt. Mitarbeiter können die Maschine problemlos reinigen oder Staus beheben. Korrekte Münzen fallen direkt in Beutel oder Behälter, während münzfremde Rückweisungen zur einfachen Entsorgung in einem kleinen Aufnahmefach im Inneren der Maschine abgelegt werden.

Nachteile: Münzen in Schienensortieranlagen sind besonders anfällig für Prellen, was gegebenenfalls zu Fehlsortierungen, Verzählungen oder Herunterfallen von der Schiene und damit zu einem Stau führen kann. Münzen müssen der Maschine in kleinen Chargen zugeführt werden, wodurch ein höherer Zeitaufwand benötigt wird.

  1. Achterfigurtechnik Maschinen mit der Achterfigurtechnik verwenden zwei sich überlappende Scheiben, die in entgegengesetzte Richtungen rotieren und die Münzen dabei auf einer 8-förmigen Bahn mit sich führen. Die kleinsten Münzen werden zunächst sortiert und dann in Beutel oder Fächer abgelegt.

 

Vorteile: Achterfigurmaschinen sind in der Lage, bis zu 2.500 Münzen pro Minute zu verarbeiten, und Münzen werden automatisch in die Maschine gespeist, was benutzerfreundlicher ist. Unerwünschte Objekte werden nach der Münzverarbeitung automatisch aus der Maschine entfernt.

 

Nachteile: Da sich zwei bewegliche Teile im Inneren der Maschine befinden, besteht eine höhere Störanfälligkeit durch Ausfall eines der Teile. Der verfügbare Platz für Münzbeutel ist begrenzt, was häufigere Eingriffe durch Mitarbeiter nötig macht. Außerdem ist der erforderliche Platzbedarf für Beuteleinheiten beträchtlich. Auf jeder Seite wird ein Meter für das Wechseln der Beutel benötigt.

 

  1. Einzel-Drehscheiben-Technik Maschinen, die diese Technik verwenden, bestehen aus einem einzigen beweglichen Teil, das sich mit hoher Geschwindigkeit dreht. Authentische Münzen werden in Sammelbehältern oder Beuteln abgelegt, während ausländische Münzen zurückgewiesen und an den Kunden zurückgegeben werden.

 

Vorteile: Mit einer Verarbeitungsgeschwindigkeit bis zu 4.100 Münzen pro Minute bietet die Einscheibentechnik die schnellste Münzsortierleistung. Münzen sind weniger anfällig für Behinderungen durch Fremdkörper und Schmutz. Fremdelemente, die größer als Münzen sind, gelangen nicht in den Verarbeitungskanal. Das verhindert unnötiges Anhalten der Maschine. Außerdem werden diese Elemente nach dem Zählen der Münze automatisch entfernt. Paritätsprüfungen an mehreren Stellen innerhalb der Maschine sorgen für konsistente Zählsummen.

 

Nachteile: Die Oberfläche der Rotationsscheibe sollte in regelmäßigen Abständen durch das Personal auf Risse und Beschädigungen überprüft werden und muss ggf. schließlich im Rahmen eines routinemäßigen Wartungsplans ausgewechselt werden.

 

Technologie zum Vorteil Ihres Geschäfts

Selbst bediente Münzmaschinen können solide Renditen bieten und ergänzen hochwertige Initiativen für Kundenservice bei vielen Lebensmittelhändlern. Der Erfolg hängt aber sehr stark von der Technologie in den ausgewählten Maschinen ab. Werfen Sie deshalb einen Blick in die Maschine und machen Sie sich mit der Technologie vertraut, die Sie prüfen – sie kann weit über die Anschaffungskosten des Geräts hinaus Auswirkung auf den Betrieb haben.

Wenn Sie mehr über die Selbstbedienungs-Münzeinlösung erfahren möchten und wie Sie Ihr Geschäft damit vom Wettbewerb abheben und Mehrwert für Kunden bieten, besuchen Sie: http://www.cumminsallison.de/de/de/products/munzenverarbeitung/money-machine-2.

Über Cummins Allison

Cummins Allison ist der führende Entwickler und Anbieter von Lösungen für die Verarbeitung von Banknoten, Münzen und Schecks. Unser erstklassiges Vertriebs- und Servicenetz mit Hunderten lokaler Vertreter in mehr als 50 Niederlassungen in Nordamerika und 6 hundertprozentigen Tochtergesellschaften ist weltweit in mehr als 70 Ländern vertreten. Weitere Informationen zu unseren preisgekrönten Lösungen finden Sie unter http://www.cumminsallison.de.

Kontakt

Carol Moore – Vice President Marketing

Cummins Allison Corp.

Tel.: +1 847 759 6403

moorec@cumminsallison.com